Weihnachten im Sinne der Kinder

Weihnachten wird als “Fest der Liebe” bezeichnet, es wird die Geburt eines Kindes gefeiert.

Jedes zweite Scheidungskind hat ein Jahr nach der Trennung seiner Eltern keinen Kontakt mehr zu seinem Vater; sei es, weil der Vater den Kontakt ablehnt oder die Mutter den Kontakt als störend empfindet.

Auch an dem heutigen Weihnachtsfest werden wieder viele dieser Kinder vergeblich auf einen Kontakt zu ihrem Vater warten.

Das schwere Schicksal vieler Väter für ihre Kinder!

Den Sprössling monate- gar jahrelang nicht besuchen zu dürfen, zu Weihnachten nicht einmal ein Geschenk überreichen zu dürfen. Oder nur einen einzigen Telefonanruf mit Weihnachtsgrüssen zu tätigen.

Der Wochenendvati möchte aus diesem Grunde alle getrenntlebenden Väter weiterhin ermutigen und Hoffnung geben, sich intensiv um den Kontakt und die Beziehung zu ihren Kindern zu bemühen und diesen langfristig zu pflegen, er appelliert weiter eindringlich an die ablehnenden Mütter, ihre Zurückhaltung aufzugeben und ihren Kindern den wichtigen Kontakt zum Vater zu ermöglichen.

Ihnen allen ein gesegnetes und frohes Weihnachtfest 2010.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Nachrichtenarchiv
Networked Blogs

Thumbnail Screenshots by Thumbshots