Artikel-Schlagworte: „natur“

Der Fuchs und das Mädchen (ab 6 Jahre)

Über den Verlauf der vier Jahreszeiten hinweg zeigt Regisseur Jacquet mit grandiosen Bildern und einem fantastischem Soundrack in einer fiktiven Geschichte – jedoch mit deutlich dokumentarischem Ansatz – die behutsame Annäherung von Mensch und Tier.
An der Seite des Fuchses entdeckt Lila – und mit ihr die Zuschauer – eine wilde und geheimnisvolle Natur und fängt an, die Welt mit anderen Augen zu sehen.
Im Herbst begegnet sie bei ihren Wanderungen durch die Wiesen und Wälder einer Füchsin. Das wilde Tier flüchtet. Sie verbringt ihre Tage damit nach ihm zu suchen, stets allein und unbehelligt von Schulpflichten und Elternsorgen. Bis sie sich eines Tages den Knöchel bricht und den Winter daheim über einem Biologiebuch über Füchse verbringt. Beider Leben verläuft parallel. Das des Fuchses befindet sich irgendwo in der Mitte der Nahrungskette, was gefährliche Begegnungen mit Wildkatzen und Wölfen bezeugen. Fast märchenhaft erscheint die Freundschaft der beiden, die den Zauber der Kindheit einfängt bzw. Erinnerungen an die Zeit wieder aufsteigen lässt, als man selbst frei und ungebunden, immer bereit zu neuen Entdeckungen, durch die Natur stromerte. Eine anrührende Geschichte über unseren Umgang mit der Natur, die Respekt und Rücksichtsnahme von den Menschen einfordert.

Das poetische und in traumhaft schöne Bilder gefasste Kinoabenteuer ist ab sechs Jahren freigegeben, da einige Szenen auf jüngere Kinder eventuell beängstigend wirken könnten.
Eis zeitloses und absolutes Meisterwerk. Besonders für Kind und Papa !!!

–> Film kaufen
–> Weitere Filme für Trennungskinder

Nachrichtenarchiv
Networked Blogs

Thumbnail Screenshots by Thumbshots