Treffpunkt für Kinder und geschiedene Eltern

Vati FussgängerzoneBesuchs-Café Grafing – Wenn Eltern sich trennen, leiden ihre Kinder besonders darunter. Sie stehen zwischen den Fronten. Damit Scheidungskinder den Kontakt zu Vater und Mutter nicht verlieren, hat der Kinderschutzbund Ebersberg ein Besuchs-Café eingerichtet.

Scheidungskinder sollen ein Stück heile Familienwelt behalten können. Deshalb hat der Kinderschutzbund Ebersberg in Grafing seit November ein Besuchs-Café eingerichtet. In Bayern gibt es bisher so eine Einrichtung nur in Rosenheim und Günzburg. —

Eine Scheidung ist für Kinder oft eine Riesenbelastung. Die Basis ihrer Existenz scheint auf einmal bedroht, die Eltern mögen sich nicht mehr, die Kinder stehen mitten im Konflikt. Eine Situation, in der der Kinderschutzbund aktiv wird.

Treffen auf neutralem Boden

An jedem zweiten Samstag können geschiedene Eltern dort Zeit mit ihren Kindern verbringen und ihnen ein Stück Familie zurückgeben. Für viele Väter und Mütter, die ihre Kinder sonst nicht sehen können oder dürfen, sind die zwei bis drei Stunden die einzigen Momente, in denen sie unbeschwert mit ihren Kindern spielen können. “Einige reisen dafür extra hunderte Kilometer an,” so Michael Nerreter vom Kinderschutzbund Ebersberg.

Ein Besuchscafé im Kinderschutzbundhaus in Grafing anzubieten, ist eine wichtige Ergänzung der Angebote für getrennt lebende Eltern. „Uns ist wichtig, die Menschen mit unseren Angeboten da abzuholen, wo sie gerade stehen. Wir haben in den vergangenen Jahren viel Erfahrung im begleiteten Umgang und mit unserem Kurs für Kinder aus Trennungs-und Scheidungsfamilien sammeln können. Uns liegen besonders die Kinder am Herzen und wir sind daher ganz sicher, dass das Besuchscafé ein Ort sein wird, an dem sich alle wohlfühlen“, so Michael Nerreter, Vorsitzender des Kreisverbands Ebersberg.

Nur keine Angst!

Die Mitarbeiter des Kinderschutzbundes wollen nach und nach Vertrauen zu den Eltern aufbauen, die einmal ins Besuchs-Café gekommen sind. Denn sie sollen wiederkommen, im Interesse ihrer Kinder.

Das Besuchscafé wird am Samstag, 6. November von 13 bis 16 Uhr angeboten und findet alle 14 Tage statt. Der Kinderschutzbund benötigt eine vorherige Anmeldung per Mail an info@kinderschutzbund-ebesberg.de oder telefonisch unter (0 80 92) 84 646, damit die Besucher gut versorgt und betreut werden können.

Ausführliche Infos zu den weiteren Angeboten des Kinderschutzbundes gibt es auf der Homepage www.kinderschutzbund-ebersberg.de

Quelle: Bayerischer Rundfunk Online, Merkur-Online

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Nachrichtenarchiv
Networked Blogs

Thumbnail Screenshots by Thumbshots